Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Perfekter Start für den SCB

Der Matchwinner des Abends: Berns NHL-Haudegen Jean-Pierre Dumont erzielt die ersten beiden Tore und ist in vielen Situationen ein stetiger Unruheherd für die Lions. Am Ende setzt sich das bessere und cleverere Team verdient mit 4:2 durch. Die Löwen erwachen viel zu spät.
Dumont schiesst im Powerplay das 1:0. ZSC-Goalie Lukas Flüeler streckt sich vergeblich. Nach dem Ausgleich von Reto Schäppi ist es erneut der Berner Flügel, der auf Vorarbeit seiner Sturmkollegen Pascal Berger und Byron Ritchie das 2:1 für den SCB bewerkstelligt.
Eine wunderbare Kulisse: 17'131 Fans verfolgen den ersten Final in der ausverkauften Postfinance Arena. Und sie sind entzückt über die Darbietung ihrer Lieblinge, und natürlich auch über das Resultat.
1 / 8