Zum Hauptinhalt springen

Noch kein geglückter Neuanfang

Der SCB führte beim Debüt von Trainer Törmänen gegen Lugano 2:0 – und verlor dennoch 2:5.

Christoph Bertschy erzielt das erste Tor gegen den Tessiner Torhüter Benjamin Conz.
Christoph Bertschy erzielt das erste Tor gegen den Tessiner Torhüter Benjamin Conz.
Keystone
Der Trainer Antti Törmänen gibt Anweisungen.
Der Trainer Antti Törmänen gibt Anweisungen.
Keystone
Antti Törmänen hat genaue Vorstellungen, wie das Spiel laufen sollte.
Antti Törmänen hat genaue Vorstellungen, wie das Spiel laufen sollte.
Keystone
1 / 6

Es war wie am ersten Schultag. Beim SCB wollte sich jeder Spieler von seiner besten Seite zeigen. Lief noch ein Stück weiter, eine Idee schneller oder versuchte durch seine Stocktechnik zu beeindrucken. Das Engagement trug auch durchaus Früchte. Rüthemann vergab in den ersten 60 Sekunden freistehend vor Conz. Allerdings erhielten die Berner auch rasch eine Warnung für ihren offensiven Eifer. Nach drei Minuten hatten die Luganesi bereits zwei Pfostenschüsse zu verzeichnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.