Zum Hauptinhalt springen

Nach Niederlage: Der HCD muss in die Extrarunde

Das Team Canada besiegt den HCD 2:0 und steht im Halbfinal des Spengler-Cup. Die Bündner müssen gegen Helsinki um einen Platz unter den letzten Vier kämpfen.

Siegreich: Alexandre Giroux bejubelt den wegweisenden Treffer zum 1:0 gegen die Davoser.
Siegreich: Alexandre Giroux bejubelt den wegweisenden Treffer zum 1:0 gegen die Davoser.
Keystone
Hatten die Nase vorn: Das Team Canada war vor allem gegen Ende der Partie immer einen Schritt voraus.
Hatten die Nase vorn: Das Team Canada war vor allem gegen Ende der Partie immer einen Schritt voraus.
Keystone
Umkämpft: Das erste Drittel war noch am umkämpftesten, hier duellieren sich der Kanadier Manny Malhorta und Davos' Perttu Lindgren um den Puck.
Umkämpft: Das erste Drittel war noch am umkämpftesten, hier duellieren sich der Kanadier Manny Malhorta und Davos' Perttu Lindgren um den Puck.
Keystone
1 / 3

2015 war ein meisterliches Jahr für den HCD. Aber es sieht nicht danach aus, als ob er es auch meisterlich abschliessen kann. Er verlor beim 0:2 gegen das Team Canada auch sein zweites Spiel am Spengler-Cup, das war ihm letztmals 2007 passiert.

Die Chancen auf den Turniersieg sind nach wie vor intakt. Doch die bisherigen Auftritte lassen erahnen, dass Davos’ Prioritäten diesmal woanders liegen. Trainer Arno Del Curto hat ­bereits Luleå im Kopf, den Halbfinal in der Champions League im Januar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.