Zum Hauptinhalt springen

Micheli beendet seine Karriere

Der Bündner Stürmer Claudio Micheli (42) wird am Ende dieser NLB-Saison seine langjährige Eishockey-Laufbahn abschliessen.

Abschied: GCK-Sportchef Simon Schenk ehrte Claudio Micheli vor der sonntäglichen Partie gegen Ajoie mit einem Blumenstrauss.
Abschied: GCK-Sportchef Simon Schenk ehrte Claudio Micheli vor der sonntäglichen Partie gegen Ajoie mit einem Blumenstrauss.
www.gcklions.ch

Nach 24 Saisons in den beiden obersten Ligen sowie 73 Einsätzen in der A-Nationalmannschaft wird Claudio Micheli nach Ende der NLB-Playoffs mit den GCK Lions seine Laufbahn auf dem Eis beenden. Danach wird der 42-jährige Engadiner Trainer in der grossen Organisation der Zürcher werden.

Der elegante Stürmer war ein Leistungsträger der ZSC Lions, die 2000 und 2001 nach packenden Playoff-Final-Serien gegen den HC Lugano Schweizer Meister wurden. Micheli spielte auch für Chur, den SC Bern, die Rapperswil-Jona Lakers und den HC Ambri-Piotta. In den letzten drei Jahren trug der Routinier das Dress der Zürcher Junglöwen. Sein Trikot mit der Nummer 48 wird gemäss der Homepage der GCK Lions in der Kunsteisbahn Küsnacht an der Decke aufgehängt – neben dem Leibchen von Mike Richard (Nummer 72).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch