Zum Hauptinhalt springen

MacDonald sagte, ihn brauche es ja nicht mehr – und ging

Der kanadische Verteidiger Andrew MacDonald hat den SCB gestern verlassen. Geschäftsführer Marc Lüthi will das nicht einfach so hinnehmen. Er sagt: «Es geht ums Prinzip.»

Andrew MacDonald spielt nicht mehr für den SCB.
Andrew MacDonald spielt nicht mehr für den SCB.
Christian Pfander

Befürchtete er eine Ansteckung? Mochte er nicht zuwarten, bis die Saison fortgesetzt wird? Oder hatte er ganz einfach die Nase voll, nachdem er für den SC Bern nur in 15 Partien zum Einsatz gekommen war?

Andrew MacDonald hat am Montag getan, was eines Profis und langjährigen NHL-Spielers unwürdig ist. Er verliess den SCB auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen – und vor allem: entgegen dem ausdrücklichen Willen des Clubs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.