Zum Hauptinhalt springen

Leventiner im Penaltyglück

Nach fünf Niederlagen in den letzten sechs Spielen gewann Ambri-Piotta gegen Aufsteiger Biel glücklich 4:3 nach Penaltyschiessen.

Schwerer Stand: Der Bieler Kparghai kümmert sich um Ambris Routinier Micheli.
Schwerer Stand: Der Bieler Kparghai kümmert sich um Ambris Routinier Micheli.
Keystone

Während für Ambri Reto Stirnimann und Erik Westrum im Penaltyschiessen erfolgreich waren, traf für Biel lediglich David Ling. Der Sieg der Tessiner fiel glücklich aus, waren die Gäste, die zweimal in Führung gingen (1:0 und 2:1), doch eher das bessere Team. Ambris Westrum traf nicht nur im Penaltyschiessen, sondern auch zum 2:2 (33.) -- er ist damit bereits bei acht Saisontreffern angelangt.

Die Tessiner gewannen zum sechsten Mal in Serie gegen Biel, wobei die beiden Teams zuletzt im Januar 1995 gegeneinander gespielt hatten. Derweil verlor der Aufsteiger erstmals in dieser Saison zwei Partien in Serie.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch