Zum Hauptinhalt springen

Klotener Juristenfutter in den USA

Ein Spieleragent verklagt in den USA die Zuger Agentur 4sports. Diese wehrt sich vehement.

Im Zentrum des Falles: der einstige EVZ-Stürmer und heutige Spielervermittler Claude Lemieux.
Im Zentrum des Falles: der einstige EVZ-Stürmer und heutige Spielervermittler Claude Lemieux.
Keystone

Seit Neuestem sind die Kloten Flyers ­aktenkundig am Obergericht von Los Angeles. Nicht weil ihnen etwas zur Last gelegt würde. Sondern weil bei ihrem Verkauf an die kanadische Avenir-Gruppe im letzten April ein Vermittler Vorschriften verletzt haben soll.

Claude Lemieux heisst der Mann, war als Spieler eine Legende und ist heute in Diensten der Zuger Vermarktungsagentur 4sports fürs Geschäft in den USA und Kanada zuständig. Letzte Woche wurden ­Lemieux und 4sports Nordamerika von ihrem ehe­maligen Geschäftspartner Ritch Winter ­verklagt. Die Vorwürfe: ­Unter anderem Vertrauensmissbrauch und mutwillige Schmälerung ­eines wirtschaftlichen Vorteils.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.