Zum Hauptinhalt springen

Kloten will zurück zum EHC

Der defizitäre Eishockey-Club heisst künftig nicht mehr Flyers und kämpft um die Unterstützung seiner Fans.

Wie 1998 unter Präsident Jürg Ochsner: Künftig soll das Herz des Clubs wieder als EHC Kloten schlagen.
Wie 1998 unter Präsident Jürg Ochsner: Künftig soll das Herz des Clubs wieder als EHC Kloten schlagen.
Michele Limina, Keystone

Während hinter den Kulissen weiter um die Übernahmebedingungen des defizitären NLA-Clubs gefeilscht wird, hat sich die Führung in Kloten zu einem symbolischen Schritt entschlossen: die Umbenennung in EHC. Seit dem Sommer 2000, als der Club noch der Swissair gehörte, hatte er den Zusatz «Flyers» getragen. Nun soll der Name «EHC Kloten» in jeder Beziehung eine Rückkehr zu den Wurzeln symbolisieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.