Zum Hauptinhalt springen

Kariya führt Tigers zum Sieg

Martin Kariya deutete im zweiten Meisterschaftsspiel für die SCL Tigers sein Potenzial nachhaltig an.

Der Bruder des kanadischen NHL-Superstars Paul Kariya erzielte beim 4:3-Overtime-Erolg in Zug ein Unterzahltor zum 1:0 und bereitete den Siegtreffer von Eric-Ray Blum vor.

Verteidiger Blum war nach nur 13 Sekunden der Verlängerung erfolgreich. Die Tigers nutzten dabei die offensive Sorglosigkeit der Zentralschweizer im schnellen Gegenzug über Kariya und Oliver Setzinger kaltblütig aus.

In der regulären Spielzeit hatte Zug einen 1:3-Rückstand rund fünf Minuten vor Spielende durch einen Doppelschlag innert 56 Sekunden von René Back und Dale McTavish noch wettgemacht. Im Finish besassen Patrick Fischer und Patrick Oppliger gar die Möglichkeit zum EVZ-Siegtreffer.

Auf und Ab bei den Zugern

Bis zu dieser Aufholjagd hatte Zug vorab im Powerplay einen schwachen Eindruck hinterlassen. Der EVZ spielte in den ersten 40 Minuten rund 16 Minuten in Überzahl (darunter 83 Sekunden mit 5 gegen 3); daraus resultierte aber keine Positiv-Bilanz (1:1 Tore).

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch