Zum Hauptinhalt springen

«Ich wollte mein zweites Zuhause nicht aufgeben»

Calle Andersson (25), Schwede mit Schweizer Lizenz, hat seinen Vertrag beim SCB bis 2023 verlängert. Im Interview sagt er, weshalb er Bern gegenüber Zürich den Vorzug gab.

Weiterhin für den SC Bern am Puck: Verteidiger Calle Andersson.
Weiterhin für den SC Bern am Puck: Verteidiger Calle Andersson.
Urs Lindt (Freshfocus)

Calle Andersson: Was hat Bern, was Zürich nicht hat?

(überlegt) Ich bin seit drei Jahren in Bern. Bei jedem Heimspiel kommen über 16000 Leute. Das ist ungewöhnlich. Das ist speziell. Das ist ein Privileg. Zudem habe ich auch ausserhalb der Eishalle mittlerweile ein paar Freunde gefunden, konnte ein Umfeld aufbauen. Das ist für mich sehr wichtig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.