Zum Hauptinhalt springen

Gefeiert wurde bei Segers Rekordspiel nur vorher

Die ZSC Lions verloren im 1079. NLA-Auftritt ihres ­Captains gegen Ambri 2:3 in Overtime. Trotz viel gutem Willen und 62 Torschüssen.

Getrübter Rekordabend: Mathias Segers ZSC Lions waren gegen Ambri glücklos.
Getrübter Rekordabend: Mathias Segers ZSC Lions waren gegen Ambri glücklos.
Keystone

Es gab viel zu Feiern im Hallenstadion. Mathias Seger bestritt sein 1079. NLA-Spiel, womit er nun uneingeschränkt der Rekordhalter ist, vor Goalie Ronnie Rüeger. Und dann gab es ja noch die ­Stadionabstimmung, für deren positiven Ausgang sich Geschäftsführer ­Peter Zahner in der ersten Pause beim Publikum bedankte. Doch als alles vorbei war, war bei den Zürchern niemand mehr in Feierlaune.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.