Zum Hauptinhalt springen

EVZ gewinnt das Tauziehen um Suri

Der EV Zug hat auf die kommende Saison Reto Suri verpflichtet. Der 22-jährige Stürmer der Lakers unterschrieb beim Spitzenklub einen Dreijahres-Vertrag.

Begehrter Spieler auf dem Markt: Reto Suri wird nächste Saison beim EVZ stürmen.
Begehrter Spieler auf dem Markt: Reto Suri wird nächste Saison beim EVZ stürmen.
Keystone

Suri, der auch bei den SCL Tigers und den ZSC Lions auf der Wunschliste stand, führt beim NLA-Schlusslicht die interne Skorerliste mit fünf Toren und zehn Assists an. Insgesamt hat er für die St. Galler bisher in 87 Spielen 47 Skorerpunkte erzielt (22 Tore/25 Assists).

Bei Zug will man sich mit dem Zuzug von Suri auch ein wenig gegen einen möglichen Abgang von Damien Brunner wappnen. Die enorm starken Leistungen des Stürmers sind auch den NHL-Scouts nicht verborgen geblieben.

Maurer fällt aus, Geering verlängert

Zum Ungemach auf und neben dem Eis gesellt sich bei Rapperswil-Jona auch noch Verletzungspech. Verteidiger Marco Maurer fällt voraussichtlich bis zum Saisonende aus. Maurer hatte sich am 19. November gegen den HC Davos eine Sehnenverletzung im rechten Handgelenk zugezogen. Eine MRI-Untersuchung ergab nun, dass eine Operation nötig ist. Die Ärzte rechnen mit einer Rehabilitationszeit von etwa vier Monaten.

Die ZSC Lions haben den Vertrag mit dem 21-jährigen Verteidiger Patrick Geering um zwei Spielzeiten bis 2014 verlängert. Der 13-fache Internationale stammt aus dem eigenen Nachwuchs.

Erneut Busse für Chris McSorley

Chris McSorley wurde vom Nationalliga-Einzelrichter mit 5000 Franken gebüsst. Der Regent von Genf-Servette hatte sich am 25. November in der Partie gegen Ambri negativ über die Schiedsrichter geäussert.

Zudem wurde ein Verfahren gegen Philipp Rytz von den SCL Tigers eröffnet. Es wird geprüft, ob der Langnauer Verteidiger im Spiel gegen die ZSC Lions am 6. Dezember in der Aktion gegen Junglöwe Sandro May die Regeln bezüglich Check gegen die Bande oder Check von hinten übertreten hat.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch