Zum Hauptinhalt springen

Es geht um Selbstachtung und Hoffnung

Es muss unangenehm sein, in den Schuhen von Hans Kossmann zu stecken. Doch er kann einiges tun, um seine ZSC Lions im Playoff wiederzubeleben. Ein paar Tipps, die er beherzigen sollte.

ZSC-Trainer Hans Kossmann im Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen den ZSC Lions und HC Fribourg-Gotteron. Bild: Keystone/Melanie Duchene
ZSC-Trainer Hans Kossmann im Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen den ZSC Lions und HC Fribourg-Gotteron. Bild: Keystone/Melanie Duchene

Dies ist die Geschichte zweier Coachs. Der eine versucht verzweifelt, den Ruf des Siegers zu erwerben. Der andere will seinen Ruhm weiter mehren. Der eine führt ein Team, das weit unter den Erwartungen geblieben ist. Der andere das beste der Liga. Der eine hat nichts mehr zu verlieren, der andere alles zu gewinnen. Wer wären Sie lieber? Hans Kossmann oder Kari Jalonen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.