Zum Hauptinhalt springen

Einheiten auf dem Eis geben Lötscher Halt

WM-Teilnehmer Kevin Lötscher vom SC Bern hantiert fünf Monate nach seinem schweren Unfall wieder mit Stock und Puck auf dem Eis.

Auf dem Hauptfeld in der Postfinance-Arena gleiten ein paar Eiskunstläuferinnen elegant übers Eis. Doch Interesse weckt nur das Treiben in der kleinen Halle nebenan. Vier Fernsehteams haben an der Bande Kameras aufgebaut, zahlreiche Fotografen richten ihre Objektive auf das Objekt der Begierde. Im Fokus der Medienschaffenden steht Kevin Lötscher, der mit SCB-Sportchef Sven Leuenberger die erste öffentliche Trainingseinheit seit seinem schweren Unfall – am 14.Mai wurde der 23-Jährige in Siders von einer alkoholisierten Lenkerin angefahren – absolviert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.