Zum Hauptinhalt springen

Ein Schweizer trifft in der NHL

Rafael Diaz gelang im fünften NHL-Spiel das erste Tor. Dennoch unterlagen die Montreal Canadiens den Buffalo Sabres mit 1:3.

Sein Treffer nützte nichts: Rafael Diaz.
Sein Treffer nützte nichts: Rafael Diaz.
Keystone

Der 25-jährige Schweizer Verteidiger Rafael Diaz, der bis letzte Saison für den EV Zug spielte, brachte Montreal in der 23. Minute nach einem Sololauf von der blauen Linie in den Slot mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten später gelang Buffalo der Ausgleich, am Ende setzten sich die Gäste in Montreal mit 3:1 durch.

Diaz, der auf 20 Minuten Eiszeit kam, und Yannick Weber, der zwei Minuten länger eingesetzt wurde, verliessen beide das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz. Sie spielten beide mit grossem Engagement, blockten insgesamt sechs Schüsse ab (Diaz 4, Weber 2), konnten aber trotzdem nicht verhindern, dass Montreal auch im dritten Heimspiel der Saison wiederum nicht gewann. Matchwinner für Buffalo war Goalie Ryan Miller mit 40 Paraden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch