Zum Hauptinhalt springen

Ducks siegen ohne Hiller

Die Anaheim Ducks kamen in der NHL zum zweiten Sieg innert 24 Stunden – 3:2 bei den San Jose Sharks.

Teemu Selänne (M.) und Cory Perry (r.) waren Anaheims grosse Figuren gegen San Jose.
Teemu Selänne (M.) und Cory Perry (r.) waren Anaheims grosse Figuren gegen San Jose.
Keystone

Matchwinner für Anaheim war der finnische Altmeister Teemu Selänne, der im ersten Drittel die Ducks mit seinen ersten zwei Saisontreffern in Front brachte. Für das Game-Winning-Goal sorgte Cory Perry kurz nach Beginn des letzten Drittels.

Der Zuger Verteidiger Luca Sbisa kam knapp 14 Minuten zum Einsatz und verliess das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz. Torhüter Jonas Hiller musste seinem Konkurrenten Dan Ellis den Vorzug lassen. Ellis parierte 41 Schüsse und wurde noch vor Selänne zum besten Spieler des Abends gewählt.

Für die Ducks war es im fünften Spiel bereits der vierte Sieg. Zum ersten Erfolg nach ihrer Rückkehr nach Kanada kamen die Winnipeg Jets. Sie siegten gegen die Pittsburgh Penguins, den Stanley-Cup-Sieger von 2009, 2:1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch