Zum Hauptinhalt springen

Die schwierige Altersdiskussion

Mit 37 gleitet SCB-Center Martin Plüss leichtfüssig übers Eis – und trifft so oft wie kein anderer Schweizer.

18 Tore, 17 Assists: Martin Plüss wirkt in seiner 19. Profisaison unverändert im Zenit seiner Schaffenskraft.
18 Tore, 17 Assists: Martin Plüss wirkt in seiner 19. Profisaison unverändert im Zenit seiner Schaffenskraft.
Keystone

Seine Reaktion ist verständlich – und ­zugleich überraschend. Martin Plüss ist verlegen. Ein Kompliment reicht, um den stets abgeklärt auftretenden Routinier zum Lächeln zu bringen, auf dem falschen Fuss zu erwischen. Worauf er sich artig bedankt und die Fassung ­wiedererlangt. Das Kompliment war ein Gedanke, der sich irgendwann im Laufe dieser Qualifikation im Kopf festgesetzt hatte. Nämlich: Kein ahnungsloser Zuschauer käme je auf die Idee, dass die Nummer 28 des SC Bern, die so leichtfüssig übers Eis gleitet, mit 37 Jahren der Teamsenior ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.