Zum Hauptinhalt springen

Die Gratwanderung im bitterkalten Ural

Im russischen Ufa stehen die Schweizer Eishockeyaner der U-20-Nationalmannschaft vor einer heiklen WM-Mission. Der Grat zwischen Höhenflug und Absturz ist sehr schmal.

Servettes Eliot Antonietti (r.) ist ein robuster Verteidiger und wird versuchen, an der U-20-WM im russischen Ufa vor dem Tor aufzuräumen. Gemäss dem Zürcher NHL-Scout Thomas Roost hat der Genfer in den letzten Monaten grosse Fortschritte erzielt.
Servettes Eliot Antonietti (r.) ist ein robuster Verteidiger und wird versuchen, an der U-20-WM im russischen Ufa vor dem Tor aufzuräumen. Gemäss dem Zürcher NHL-Scout Thomas Roost hat der Genfer in den letzten Monaten grosse Fortschritte erzielt.
Keystone
Mirco Müller verrichtet solide Abwehrarbeit für die Everett Silvertips in der WHL. Experte Roost erwartet, dass der junge Winterthurer im nächsten Sommer gedraftet wird. Müller lässt durchaus die Fäuste sprechen, wenn es nötig ist – eine gute Voraussetzung für eine Karriere in Nordamerika.
Mirco Müller verrichtet solide Abwehrarbeit für die Everett Silvertips in der WHL. Experte Roost erwartet, dass der junge Winterthurer im nächsten Sommer gedraftet wird. Müller lässt durchaus die Fäuste sprechen, wenn es nötig ist – eine gute Voraussetzung für eine Karriere in Nordamerika.
www.everettsilvertips.com
Sean Simpson führt neben der A-Nati auch die ältesten Junioren. Das macht auch Sinn. Als Assistenten stehen ihm Colin Muller und Patrick Fischer zur Seite.
Sean Simpson führt neben der A-Nati auch die ältesten Junioren. Das macht auch Sinn. Als Assistenten stehen ihm Colin Muller und Patrick Fischer zur Seite.
Keystone
1 / 12

In der Stadt Ufa, dem Austragungsort des Turniers mit den weltbesten Junioren im Ural, pfeift der Schweizer Junioren-Auswahl bei Temperaturen von rund minus 25 Grad ein eisiger Wind um die Ohren. Das winterliche Klima in Russland lässt sich durchaus auch auf die sportlichen Perspektiven übertragen: Die WM kann für die ältesten Talente von der Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) frostig, sprich mit einem Abstieg enden. Es ist aber auch ein Exploit möglich, wie das zuletzt mit dem vierten Platz 2010 der Fall war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.