Zum Hauptinhalt springen

Die Folgen des grossen Knalls

Nach zuletzt zwei Siegen ist vor allem der Zeitpunkt für Hollensteins Entlassung überraschend. Auf ihn folgt Sean Simpson – und was noch?

Beim letzten Meistertitel 1996 wurde Hollenstein zudem bester Schweizer Skorer der Playoffs.
Beim letzten Meistertitel 1996 wurde Hollenstein zudem bester Schweizer Skorer der Playoffs.
Keystone
In der Saison 2001/2002 kam er aufgrund einer Knieverletzung nur zu einem Einsatz während der NLA-Qualifikation. Während der Playoffs derselben Saison kehrte die Kloten-Legende für ein Spiel aufs Eis zurück – beim Stand von 0:6 im sechsten Halbfinalspiel der Serie gegen den HC Davos. Die Flyers verloren das Spiel dennoch, schieden aus den Playoffs aus und Hollenstein beendete seine Karriere.
In der Saison 2001/2002 kam er aufgrund einer Knieverletzung nur zu einem Einsatz während der NLA-Qualifikation. Während der Playoffs derselben Saison kehrte die Kloten-Legende für ein Spiel aufs Eis zurück – beim Stand von 0:6 im sechsten Halbfinalspiel der Serie gegen den HC Davos. Die Flyers verloren das Spiel dennoch, schieden aus den Playoffs aus und Hollenstein beendete seine Karriere.
Keystone
Nun, am 19. Dezember 2014, wird die Club-Ikone aufgrund enttäuschender Leistung seines Teams entlassen. Ausgerechnet nach zuletzt aufsteigender Form und zwei Siegen hintereinander.
Nun, am 19. Dezember 2014, wird die Club-Ikone aufgrund enttäuschender Leistung seines Teams entlassen. Ausgerechnet nach zuletzt aufsteigender Form und zwei Siegen hintereinander.
Keystone
1 / 6

Sportlicher Kahlschlag. Das passierte, als die Kloten Flyers am 29. Juni 2012 nach dem Beinahe-Kollaps Knall auf Fall die gesamte sportliche Führung samt Assistenztrainer Felix Hollenstein auswechselten. Und das geschah nun, zweieinhalb Jahre später, erneut. Sportchef, Trainer, Assistenzcoach: Alles ist seit heute Morgen neu in Kloten. Dass Präsident und Clubbesitzer Philippe Gaydoul ein Mann für halbe Sachen ist, muss er sich wirklich nicht nachsagen lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.