Zum Hauptinhalt springen

Die Davoser Festung erobert

Mit 3:1 gewann der SC Bern als erst drittes Team bei den Bündnern. Der Leader war glückhafter Sieger in einer Partie zweier müder Spitzenmannschaften.

Am 17. Januar spielte der SC Bern auswärts gegen den HC Davos. Hier der Berner Martin Plüss gefählich nahe dem Davoser Goal und Torhüter Leonardo Genoni.
Am 17. Januar spielte der SC Bern auswärts gegen den HC Davos. Hier der Berner Martin Plüss gefählich nahe dem Davoser Goal und Torhüter Leonardo Genoni.
Keystone
Auch auf der Gegnerseite wurde es eng. HC-Davos-Spieler Sven Ryser (rechts) alleine vor Berns Torhüter Marco Buehrer.
Auch auf der Gegnerseite wurde es eng. HC-Davos-Spieler Sven Ryser (rechts) alleine vor Berns Torhüter Marco Buehrer.
Keystone
Nach dem Ausgleich auf 1:1 können die Berner Marc-Andre Gragnani (Torschütze), Tristan Scherwey, Justin Krueger und Michael Loichat jubeln.
Nach dem Ausgleich auf 1:1 können die Berner Marc-Andre Gragnani (Torschütze), Tristan Scherwey, Justin Krueger und Michael Loichat jubeln.
Keystone
1 / 4

Die Bündner Bergstadt gleicht derzeit einer Festung. Vier Tage vor dem Beginn des World Economic Forum geht dem ­Wintersportort viel vom Charme ab, den er gewöhnlich auszu­strahlen weiss. Gerade an Abenden wie gestern, wenn es vom Himmel rieselt und der Boden der ­Promenade weiss belegt ist. Doch die vielen Stellwände zum Sichtschutz vor den Hotels und Geschäften machen jegliche Berg­idylle zunichte am Ort, der ab Mittwoch einer der bestbehüteten der Welt sein wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.