Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der 26-Millionen-Mann

Nino Niederreiter: Neuer Vertrag bei den Minnesota Wild.
Platz 1: Roman Josi. Der Verteidiger der Nashville Predators verdiente in der Saison 2016/17 4,25 Millionen US-Dollar und damit so viel wie kein anderer Schweizer Nordamerika-Profi. In der kommenden Saison wird er exakt 5 Millionen US-Dollar verdienen.
Platz 2: Mark Streit. Der Verteidiger verdiente in seiner letzten Saison bei den Philadelphia Flyers exakt 4 Millionen US-Dollar. Nächste Saison muss sich Streit mit weniger zufriedengeben. Er kehrt zurück nach Montreal, wo er bereits 2005/06 in der NHL debütierte (Bild, links sein damaliger Schweizer Teamkollege David Aebischer). Bei den Canadiens wird er 2017/18 nur noch 700'000 US-Dollar verdienen, der mit Leistungsboni angereicherte Vertrag kann ihm im besten Fall auch eine Million Dollar bescheren.
Platz 21: Tanner Richard. Der Rapperswiler mit kanadischen Wurzeln wird nächste Saison in der NLA für Genf stürmen. In seiner sechsten und vorerst letzten Nordamerika-Saison durfte er erstmals in der NHL ran: Drei Spiele für Tampa Bay, ansonsten verbrachte er das Jahr in der AHL bei Syracuse. Vom theoretisch möglichen NHL-Lohn von 575'000 kassierte er darum bloss 15'970 US-Dollar.
1 / 21

«Josi wird meinen Vertrag überbieten»

Speziell strukturierter Vertrag

Keine Klauseln