Zum Hauptinhalt springen

Das bedeutet die Playoff-Verschiebung

Der SC Bern, die SCL Tigers und der EHC Biel sind von der Verschiebung von Playoff und Platzierungsrunde der National League betroffen. Das sind die Auswirkungen.

Der SCB, Biel und die SCL Tigers sind sich einig: Geisterspiele wie am vergangenen Wochenende sind keine Option mehr.
Der SCB, Biel und die SCL Tigers sind sich einig: Geisterspiele wie am vergangenen Wochenende sind keine Option mehr.
Raphael Moser

Für einmal gibt im Kanton Bern der EHC Biel den Ton an. Die Seeländer haben sich – anders als der SC Bern und die SCL Tigers – für das Playoff qualifiziert. Am Samstag hätten sie zum ersten Duell mit Servette antreten sollen.

Aber nun hat sich die ausserordentliche Ligaversammlung dazu entschieden, den Auftakt von Playoff und Platzierungsrunde vorerst um zehn Tage bis zum 17. März zu verschieben. Dann wird Klarheit herrschen, ob der Bundesrat das Verbot von Veranstaltungen für über tausend Zuschauer wegen des Coronavirus aufhebt, verlängert oder gar verschärft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.