Zum Hauptinhalt springen

Blackhawks vor Finaleinzug

In der NHL haben die Chicago Blackhawks in ihrer Playoff- Halbfinal-Serie gegen die San Jose Sharks auch das dritte Spiel zu ihren Gunsten entschieden.

Das Team von Headcoach Joel Quenneville siegte zuhause mit 3:2 nach Verlängerung. Dustin Byfuglien schoss in der 13. Minute der Overtime den entscheidenden Treffer. Der amerikanische Flügel hatte sich in den gegnerischen Slot geschlichen, wo er ungestört von einer Vorlage Dave Bollands profitieren konnte.

Die Blackhawks erlebten ein Auf und Ab an diesem Abend: Sie waren zunächst in Rückstand geraten, dann wendeten Patrick Sharp und Bolland das Blatt zwischenzeitlich, ehe Sharks-Stürmer Patrick Marleau 263 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit mit seinem zweiten Tor die Verlängerung erzwang. Chicago konnte sich einmal mehr auf einen starken Rückhalt verlassen; der finnische Goalie Antti Niemi zeigte 44 Paraden.

Die Blackhawks stehen damit kurz davor, sich erstmals seit 1992 für den Stanley-Cup-Final zu qualifizieren. Den Titel haben sie letztmals 1961 gewonnen. Die nächste Partie findet in der Nacht auf Montag erneut in Chicago statt.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch