Zum Hauptinhalt springen

Biel - Servette: Der Aufsteiger überrascht weiter

Aufsteiger Biel realisierte gegen Genève-Servette eine weitere Überraschung. Die Seeländer setzten sich gegen den Playoff- Finalisten hochverdient mit 3:2 nach Penaltyschiessen durch.

Bieler Ausgleich: Rico Fata bezwingt Servette-Goalie Gianluca Mona, Goran Bezina kommt zu spät.
Bieler Ausgleich: Rico Fata bezwingt Servette-Goalie Gianluca Mona, Goran Bezina kommt zu spät.
Keystone

Die Bieler stiessen mit dem dritten Sieg im sechsten Spiel über den Strich auf Platz 8 vor. Zum Vergleich: Der EHC Basel gewann letzte Saison nur vier Partien.

Biel verdiente sich den Sieg. Im Schlussabschnitt schnürte das Team von Coach Heinz Ehlers Servette ein (16:4 Schüsse). Dennoch rettete sich Servette dank Martin Höheners Ausgleich in der 49. Minute in die Verlängerung. Dort hätten die Genfer den Sieg während einer zweiminütigen Überzahl (vier gegen drei) sogar noch stehlen können. Im Penaltyschiessen besassen die Bieler aber die stärkeren Nerven: Ling, Ehrensperger und Nüssli reüssierten, während für Servette nur Kolnik und Aubin trafen. Biels Goalie Marco Wegmüller (27 Paraden) hielt drei Penaltys.

si/cal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch