Zum Hauptinhalt springen

Aufbruchstimmung in Zürich Nord

Die ZSC Lions haben vor Saisonbeginn die Medien eingeladen und ihre Ziele formuliert. Mit zahlreichen Änderungen soll der Erfolg auf dem Eis zurückkehren.

Neuer Hoffnungsträger: Trainer Bob Hartley soll aus dem ZSC wieder fauchende Löwen machen.
Neuer Hoffnungsträger: Trainer Bob Hartley soll aus dem ZSC wieder fauchende Löwen machen.
Keystone

Peter Zahner, der Geschäftsführer der ZLE Betriebs AG, sprach bei der traditionellen Medienorientierung von einem «Aufbruch auf verschiedenen Ebenen». In der Tat hat sich einiges über den Sommer geändert: Mit Bob Hartley wurde ein Headcoach aus Kanada engagiert, der mit der Referenz eines Stanley-Cup-Titels (mit Colorado Avalanche) neu im Löwenrevier arbeitet. Zuzüge wie der Internationale John Gobbi, Rückkehrer Severin Blindenbacher und der kanadische Stürmer Jeff Tambellini sollen bei den in der Vergangenheit eher trägen Löwen wieder für mehr Schwung, Tempo und Tore sorgen. Schliesslich wurde das Sommertraining unter der Leitung von Matti Alatalo, der zusammen mit Kent Ruhnke den ZSC im Jahre 2000 zum Titel geführt hatte, sowie Richard Novak wieder mit der ganzen Mannschaft durchgeführt. Das Duo ist zur Hauptsache verantwortlich für die Geschicke des Farmteams GCK in der NLB.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.