Zum Hauptinhalt springen

Arno Del Curto muss die ZSC Lions verlassen

Keine gemeinsame Zukunft: Die Zürcher verlängern den Vertrag mit ihrem Trainer nicht. Auch eine Club-Legende verlässt den Verein.

Nicht mehr ZSC-Trainer: Arno Del Curto.
Nicht mehr ZSC-Trainer: Arno Del Curto.
Walter Bieri, Keystone
Da nützte alles Schreien nichts: Unter ihm verpassten die Zürcher das Playoff.
Da nützte alles Schreien nichts: Unter ihm verpassten die Zürcher das Playoff.
Melanie Duchene, Keystone
Zuvor war der 62-Jährige 22 Jahre lang beim HC Davos.
Zuvor war der 62-Jährige 22 Jahre lang beim HC Davos.
Gien Ehrenzeller, Keystone
1 / 5

Aufgrund des ausbleibenden Erfolges haben die ZSC Lions entschieden, sich von Trainer Arno Del Curto zu trennen. Dies gab der Verein via Twitter bekannt. Ebenfalls werden die Assistenten Michael Liniger und Mathias Seger den Verein verlassen.

Liniger besitzt noch einen Vertrag beim Farmteam GCK Lions, Vereinslegende Seger höre hingegen aus privaten Gründen auf, schreiben die Zürcher weiter. Sportchef Sven Leuenberger sagt gegenüber dem Vereins-TV, dass der Entscheid, nicht mehr mit Del Curto zusammenzuarbeiten, mit dem Coach gemeinsam getroffen worden sei.

Die Zürcher hätten sich von der Verpflichtung des impulsiven Trainers mehr Feuer erhofft: «Am Anfang war das wohl so, danach haben wir alle zu wenig Punkte geholt.» Der Frage, ob der damalige Wechsel von Serge Aubin zum langjährigen, früheren HCD-Coach ein Fehler gewesen sei, wich Leuenberger aus. Del Curto übernahm die ZSC Lions erst Mitte Januar und verpasste am letzten Spieltag das Playoff.

Wer neuer ZSC-Trainer wird, ist noch unklar. Zuerst wollten sie ihr Profil schärfen, um genau zu wissen, was sie für die Zukunft suchen, erklärt Leuenberger: «Wir werden uns sicher Zeit lassen.»

----------

Video: Das sagte Del Curto zum Playoff-Aus

Ziemlich sauer: So reagierte Del Curto nach der Blamage. Video: SRF

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch