Zum Hauptinhalt springen

Adrian Wichser verlässt den ZSC

Die Lions und der ehemalige Nationalstürmer haben sich auf eine sofortige Auflösung des Vertrages bis zum Saisonende 2013/14 geeinigt.

Darf am Obersee bleiben: Adi Wichser wechselt definitiv vom ZSC zu den Lakers.
Darf am Obersee bleiben: Adi Wichser wechselt definitiv vom ZSC zu den Lakers.
Keystone

Damit stösst Adrian «Adi» Wichser bis zum Frühling 2014 definitiv zu den Lakers. Der Winterthurer wurde von der Lions-Organisation im November bis zum 31. Januar 2012 leihweise dem NLA-Klub aus Rapperswil-Jona abgegeben. Der Wunsch des offensiv starken Forwards sowie des Tabellenletzten war es, die Zusammenarbeit weiter fortzuführen. Diesem Begehren des 31-jährigen Profis als auch des Vereins vom Obersee kamen die Lions nun nach.

Wichser, der wegen eines viralen Infektes bei den Stadtzürchern keinen Einsatz in diesem Winter bestritt, hatte seit der Saison 2005/06 für die Löwen gestürmt. Seine grössten Erfolge waren der Schweizer Meistertitel 2008, der Gewinn der Champions Hockey League 2009 sowie der Triumph des Victoria Cups gegen die Chicago Blackhawks im September des gleichen Jahres. Verletzungen und virale Infektionen warfen den begabten und eleganten Techniker in seiner Karriere immer wieder zurück. In 269 NLA-Partien für die ZSC Lions erzielte Wichser immerhin 54 Tore und gab 157 Assists. In der einzigen Saison der Champions Hockey League trat er phänomenal auf und war Topskorer des europäischen Wettbewerbs. In den 19 Einsätzen für die Lakers erzielte er bisher zwölf Skorerpunkte (zwei Tore, zehn Assists).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch