Zum Hauptinhalt springen

Heimniederlage der Flyers

Auch im vierten Saisonduell zwischen Leader Kloten Flyers und Lugano setzte sich das Auswärtsteam durch.

Die Tessiner verspielten zwar eine 4:1-Führung, setzten sich am Ende jedoch im Penaltyschiessen durch.

Nach je zwei Toren von Colby Genoway, der zuvor viermal hintereinander überzähliger Ausländer gewesen war, und Josh Hennessy führte Lugano nach 31 Minuten 4:1. Die Partie schien entschieden, umso mehr, als die Klotener bis zu diesem Zeitpunkt einen inferioren Eindruck hinterliessen. Sinnbildlich für die bis dahin desolate Leistung des Leaders war der Shorthander von Hennessy zum 1:3 (23.), denn das Tor fiel nach einer 3:1-Situation!

Nur 95 Sekunden nach dem 1:4 verkürzte Tommi Santala im Powerplay auf 2:4, worauf die Flyers in den letzten 20 Minuten endlich Eishockey zu spielen begannen. Auch der Anschlusstreffer von Romano Lemm (45.), der bereits das 1:0 (6.) erzielt hatte, schossen die Gastgeber in Überzahl. Die beiden Tore dürften Lemm besondere Genugtuung gegeben haben, hatte er doch die vergangenen beiden Saisons für Lugano gespielt -- dort fühlte er sich allerdings nicht sonderlich wohl. Für das 4:4 zeichnete in der 57. Marko Luomala, der Ersatz für den verletzten Kimmo Rintanen, verantwortlich.

Im Shootout entschied Chris Bourque mit dem insgesamt 17. Penalty die Partie zu Gunsten der Luganesi, die den vierten Sieg in den letzten fünf Partien feierten. Kloten dagegen erlitt die zweite Heimniederlage in Serie.

Kloten Flyers - Lugano 4:5 (1:2, 1:2, 2:0, 0:0) n.P.

Kolping Arena. - 5855 Zuschauer. - SR Reiber, Arm/Küng. - Tore: 6. Romano Lemm (Mettler, Kellenberger) 1:0. 7. Genoway (Conne, Ulmer) 1:1. 8. Hennessy (Bourque) 1:2. 23. Hennessy (Popovic/Ausschluss Kienzle!) 1:3. 31. Genoway (Domenichelli) 1:4. 32. Santala (Bieber, DuPont/Ausschluss Ulmer) 4:2. 45. Romano Lemm (Liniger, Du Bois/Ausschluss Domenichelli) 3:4. 57. Luomala (von Gunten, Santala) 4:4. - Penaltyschiessen: Stancescu -, Bourque -; Romano Lemm -, Hennessy -; Liniger -, Genoway -; Santala 1:0, Domenichelli 1:1; Luomola -, Kamber -; Julien Vauclair -, Santala -; Domenichelli -, Hollenstein -; Genoway -, Bodenmann -; Bourque 1:2, Bieber -; - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Kloten, 8mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Santala; Domenichelli.

Kloten Flyers: Rüeger; DuPont, Blum; Du Bois, von Gunten; Sidler, Nicholas Steiner; Mettler; Bieber, Santala, Luomala; Bodenmann, Liniger, Hollenstein; Kellenberger, Romano Lemm, Stancescu; Herren, Samuel Walser, Sebastian Sutter.

Lugano: Aebischer; Julien Vauclair, Nodari; Popovic, Ulmer; Kienzle, Hirschi; Murray, Hennessy, Bourque; Domenichelli, Kamber, Genoway; Reuille, Conne, Andrea Grassi; Bertaggia, Sannitz, Jörg.

Bemerkungen: Kloten Flyers ohne Jenni, Mark Bell, Rintanen, Winkler, Hamr (alle verletzt), Welti und Jacquemet (beide krank). Lugano ohne Nummelin, Romy, Tristan Vauclair (alle verletzt), Kostovic (krank) und Caron (überzähliger Ausländer). - 6. Lattenschuss Kellenberger. - Timeout Kloten (23.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch