Zum Hauptinhalt springen

Hefti verpasste erfolgreiche Titelverteidigung

Beat Hefti hat an den Bob-Europameisterschaften in Winterberg (De) die erfolgreiche Verteidigung seines Zweier-Titels aus dem Vorjahr verpasst.

Der Appenzeller musste sich auf der Bahn, auf der er schon zwei Weltcup-Siege gefeiert hat, mit Platz 4 begnügen. Obwohl er wie gewohnt mit Thomas Lamparter am Start Traum-Zeiten hinlegte, konnte er nicht mit den Besten mithalten. Bereits nach dem ersten Durchgang zeichnete sich ab, dass er höchstens noch Bronze erreichen könnte. Erstmals in dieser Saison wurde Hefti in einem Zweier-Wettkampf mit internationaler Beteiligung geschlagen.

Gold machten der Deutsche Thomas Florschütz (mit der hohen Startnummer 19) und der russische Routinier Alexander Subkow unter sich aus. Der Russe setzte sich letztlich durch.

Der zweite Schweizer Pilot, Gregor Baumann, schaffte es mit Anschieber Alex Baumann auf den 6. EM-Rang. Am Sonntag findet noch das Rennen mit dem Vierer statt. In dieser Disziplin darf man nicht mit einer Schweizer Medaille rechnen.

Schlussklassement:

1. Alexander Subkow/Alexej Wojewoda (Russ 1). 2. Thomas Florschütz/Kevin Kuske (De 3). 3. Karl Angerer/Alex Mann (De 2). 4. Beat Hefti/Thomas Lamparter (Sz 2). 6. Gregor Baumann/Alex Baumann (Sz 1).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch