Zum Hauptinhalt springen

Hamilton gewinnt Singapur-GP - Kubica Achter

Weltmeister Lewis Hamilton hat das Nachtrennen der Formel 1 in Singapur gewonnen. Als Achter holte BMW-Sauber-Pilot Robert Kubica einen WM-Punkt.

Der McLaren-Mercedes-Pilot verwies bei seinem zweiten Saisonsieg den deutschen Toyota-Piloten Timo Glock auf den zweiten Platz. Dritter wurde der Vorjahressieger Fernando Alonso im Renault. Sebastian Vettel musste sich nach einer Durchfahrtstrafe für zu schnelles Fahren in der Boxengasse mit Platz vier begnügen.

Fünfter wurde der Brite Jenson Button, der damit trotzdem die Führung in der WM-Wertung ausbaute. Button liegt bei nur noch drei ausstehenden Rennen jetzt 15 Punkte vor seinem Brawn-Teamkollegen Rubens Barrichello aus Brasilien, der lediglich Sechster wurde.

Nick Heidfeld musste das Rennen aus der Boxengasse in Angriff nehmen. Der BWM-Sauber-Fahrer musste im Auto sowohl den Motor als auch das Getriebe wechseln lassen. Nach 20 Runden kam das Aus für Heidfeld, nachdem sein Auto von Sutil berührt worden war.

Einem technischen Defekt fiel Sébastien Buemi (Sz) im Toro Rosso-Ferrari in der 47. Runde zum Opfer.

Schlussstand nach 61 Runden. 1. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes. 2. Timo Glock (De), Toyota, 9,6 Sek. zurück. 3. Fernando Alonso (Sp), Renault. 4. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 5. Jenson Button (Gb), Brawn GP-Mercedes. 6. Rubens Barrichello (Br), Brawn GP-Mercedes. 7. Heikki Kovalainen (Fi), McLaren-Mercedes. 8. Robert Kubica (Pol), BMW-Sauber. - Out u.a.: Nick Heidfeld (De/BMW-Sauber/Rde. 20/Crash mit Sutil). Romain Grosjean (Sz/Renault/2/Techn. Defekt). Sébastien Buemi (Sz/Toro Rosso-Ferrari/47/Techn. Defekt).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch