Zum Hauptinhalt springen

Hamilton fünf Plätze nach hinten versetzt

Lewis Hamilton wird den Formel-1-GP von China in Schanghai höchstens als Sechster in Angriff nehmen dürfen.

Weil McLaren das defekte Getriebe austauschen musste, wird der ehemalige Weltmeister in der Startaufstellung vom Sonntag um fünf Plätze nach hinten versetzt. Die Motorprobleme seien erst nach dem zweiten Saisonrennen vor knapp drei Wochen in Malaysia aufgefallen, teilte der Rennstall mit.

Hamilton, der in Australien und in Malaysia jeweils als Dritter abgewunken worden ist, liegt als WM-Zweiter mit 30 Punkten fünf Zähler hinter Ferrari-Fahrer Fernando Alonso.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch