Zum Hauptinhalt springen

Gruppe F: Niederlagen für BVB und OM

Borussia Dortmund rutscht nach dem 1:3 auswärts gegen Olympiakos Piräus auf den letzten Platz der Gruppe F. Arsenal gewinnt das Spitzenspiel in Marseille 1:0.

Drei der vier Tore im Karaiskakis-Stadion in der griechischen Hafenstadt Piräus fielen bereits in der ersten Halbzeit. Der Deutsche José Holebas (9.) und der Algerier Rafik Djebbour (40.) brachten das Heimteam zweimal in Führung, Robert Lewandowski hatte zwischenzeitlich für die Gäste ausgeglichen (26.). Olympiakos' Torhüter Franco Costanzo (ex Basel) war beim Schuss des Polen von der Strafraumgrenze mit den Fingerspitzen noch dran. Für die Siegsicherung sorgte der Franzose François Modesto, der in der 78. Minute nach einer Freistossflanke mit dem Kopf traf. Der BVB bestimmte zwar über weite Strecken der Partie das Spielgeschehen, erarbeitete sich aber vor allem nach dem Seitenwechsel kaum mehr zwingende Torchancen.

Den ersten Gegentreffer und die erste Niederlage in der laufenden Kampagne kassierte Olympique Marseille. Die Südfranzosen verloren gegen Arsenal nach einem Gegentreffer in der 92. Minute durch den eingewechselten Aaron Ramsey 0:1. Der Waliser traf aus halblinker Position zum Tor des Tages. Den Treffer hatte Johan Djourou eingeleitet. Der Schweizer Internationale war in der 62. Minute als rechter Verteidiger eingewechselt worden.

Kurztelegramme:

Olympiakos Piräus - Borussia Dortmund 3:1 (2:1). - Tore: 8. Holebas 1:0. 26. Lewandowski 1:1. 40. Djebbour 2:1. 78. Modesto 3:1. - Borussia Dortmund: Weidenfeller; Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer; Sven Bender, Gündogan (56. Leitner); Götze (82. Grosskreutz), Kagawa (66. Blaszczykowski), Perisic; Lewandowski.

Olympique Marseille - Arsenal 0:1 (0:0). - Tor: 92. Ramsey 0:1. - Arsenal: Szczesny; Jenkinson (62. Djourou), Mertesacker, Koscielny, Andre Santos; Arteta, Alex Song; Walcott (67. Gervinho), Rosicky, Arschawin (78. Ramsey); Van Persie. - Bemerkungen: Arsenal ab 62. mit Djourou (verwarnt).

Rangliste: 1. Arsenal 7. 2. Marseille 6. 3. Olympiakos Piräus 3. 4. Borussia Dortmund 1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch