Zum Hauptinhalt springen

Grosjean wird Teamkollege von Räikkönen

Der schweizerisch-französische Doppelbürger Romain Grosjean wird bei Lotus-Renault Teamgefährte von Kimi Räikkönen. Der Genfer mit französischer Lizenz erhält damit eine zweite Chance in der Formel 1.

Grosjean war in der abgelaufenen Saison der überragende Fahrer in der GP2-Serie, dem Vorhof der Formel 1. Der 25-Jährige sicherte sich den Titel in überlegener Manier; fünfmal stand er zuoberst auf dem Podest. Seine Verpflichtung hatte sich in den vergangenen Wochen abgezeichnet. Anlässlich der letzten beiden Grands Prix in diesem Jahr in Abu Dhabi (VAE) und São Paulo (Br) sass Grosjean jeweils während des ersten Trainings im Cockpit eines Autos von Lotus-Renault.

Sein Debüt in der Formel 1 hatte Grosjean 2009 gefeiert. Damals bestritt er nach der Entlassung von Nelson Piquet jr. an der Seite von Fernando Alonso sieben Grands Prix für Renault, einen WM-Punkt konnte er damals jedoch nicht gewinnen. Als Bestergebnis steht für Grosjean seit jener Zeit ein 13. Platz beim Grand Prix von Brasilien zu Buche.

Mit der Verpflichtung von Räikkönen und Grosjean setzt Lotus-Renault im kommenden Jahr auf ein komplett neues Fahrerduo. Sowohl der Brasilianer Bruno Senna, der nach der Sommerpause den nicht mehr erwünschten Nick Heidfeld ersetzt hatte, als auch der Russe Witali Petrow wurden ausgemustert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch