Zum Hauptinhalt springen

Glock und Marussia gehen getrennte Wege

Trotz eines bis 2014 gültigen Vertrags verlässt Timo Glock das Formel-1-Team Marussia mit sofortiger Wirkung. Der Rennstall bestätigt die "einvernehmliche Trennung" nach drei Jahren.

Wirtschaftliche Gründe sollen den Ausschlag für den Entscheid gegeben haben. Dem Vernehmen nach kann sich das Team die Dienste des 30-jährigen Deutschen nicht mehr leisten und ist stattdessen auf der Suche nach einem Fahrer, der mehr Sponsorengeld mitbringt. Die Zukunft Glocks ist offen, spekuliert wird über einen Wechsel in die DTM.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch