Zum Hauptinhalt springen

Gil Vicente beendet lange Serie des FC Porto

Nun hat es auch den FC Porto erwischt. Der portugiesische Titelverteidiger verliert erstmals seit 23 Monaten wieder ein Ligaspiel.

Gil Vicente heisst das Team, das bei Porto wieder einmal in Erinnerung gerufen hat, wie sich eine Niederlage anfühlt. Letztes Team, das den Meister bezwingen konnte, war am 28. Februar 2010 Sporting Lissabon gewesen. Durch das 1:3 beim Neunten endete eine 55 Spiele dauernde Ungeschlagenheit Portos im heimischen Championat. Damit verpassten es die "Dragões", die nach 17 Runden fünf Punkte hinter Erzrivale und Leader Benfica Lissabon zurückliegen, einen Rekord zu egalisieren. Benfica hatte vor 34 Jahren 56 Spiele ohne Niederlagen geschafft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch