Zum Hauptinhalt springen

George Burley nach Debakel gegen Wales entlassen

Die verpasste WM-Qualifikation und eine Blamage gegen Wales sind für den schottischen Verband Grund genug, den Nationaltrainer zu entlassen.

Rang 3 in der Qualifikationsgruppe 9 hinter Holland und Norwegen sowie das 0:3 im Test in Cardiff am letzten Samstag brachten das Fass für George Burley zum Überlaufen. Der 53-Jährige, zu seiner Aktivzeit selber elffacher Internationaler, wurde von den wichtigsten Exponenten des Verbandes einstimmig abgewählt und nach 22 Monaten seines Amts enthoben. Unter Burley, der einen Vertrag bis 2012 hatte, gewannen die "Bravehearts" nur drei von 14 Spielen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch