Zum Hauptinhalt springen

Gelson Fernandes zum englischen Zweitligisten Leicester City

Gelson Fernandes folgt dem Ruf des schwedischen Trainers Sven-Göran Eriksson. Der Schweizer Internationale wechselt auf Leihbasis von St. Etienne zum englischen Zweitligisten Leicester City.

Laut der Homepage seines Klubs St. Etienne hat Fernandes beim medizinischen Test in Leicester überzeugt und wird deshalb für eine Saison an den englischen First-Division-Klub ausgeliehen. Leicester erhält eine Kaufoption auf den 33-fachen Schweizer Internationalen - die Transfersumme würde sich dann auf 2,5 Millionen Franken belaufen.

Fernandes trifft damit wieder auf den ehemaligen englischen Nationaltrainer Eriksson, unter dem der 24-jährige Mittelfeldakteur bereits während seiner Zeit bei Manchester City (2007-2009) spielte. Zuletzt hatte St. Etienne Fernandes an den italienischen Erstligisten Chievo Verona ausgeliehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch