Zum Hauptinhalt springen

Geisterspiel und Geldstrafe für Lazio Rom

Lazio Rom ist erneut zu einem Geisterspiel in der Europa League verurteilt worden. Die UEFA verhängt gemäss italienischen Medien zudem eine Geldstrafe in der Höhe von 40'000 Euro.

Grund für die Bestrafung seien rassistische Gesänge von Lazio-Fans beim 1:0-Sieg gegen Legia Warschau am 19. September. Der Klub des ehemaligen YB-Trainers Vladimir Petkovic musste bereits in der vorigen Europa-League-Saison vor leeren Rängen spielen. Diesmal ist die Partie am 7. November gegen Apollon Limassol betroffen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch