Zum Hauptinhalt springen

Geglücktes Comeback von Dario Cologna

Dario Cologna bestreitet nach seiner Verletzung, die er sich im November zugezogen hat, seinen ersten Wettkampf in diesem Winter. Beim Continental Cup in Chamonix erreicht er im Sprint die Halbfinals.

Cologna konnte das rechte Fussgelenk, in dem er sich bei einem Jogging-Unfall sowohl die Innen- und Aussenbänder, sowie das Syndesmoseband gerissen hatte, wieder voll belasten. Den Prolog des Skating-Wettbewerbs in den französischen Alpen überstand er als 23. locker.Im Viertelfinal präsentierte sich Cologna bereits wieder sehr spritzig, als Zweiter seines Laufs stiess er in die Halbfinals vor. In diesem wurde Cologna eingeklemmt, worauf er aufgrund des noch fehlenden Vertrauens nicht alles riskierte und als Fünfter ausschied.

Am Samstag wird der 27-jährige Münstertaler im 15-km-Rennen testen, wie gut er in der klassischen Technik unterwegs ist. Am Sonntag folgt ein Skiathlon (15 km klassisch/15 km Skating), kommendes Wochenende wird in Szklarska Poreba (Pol) die Rückkehr in den Weltcup angestrebt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch