Zum Hauptinhalt springen

GC-Goalie Bürki wieder im leichten Training

GC-Goalie Roman Bürki nimmt am Mittwoch nach positiv verlaufenen medizinischen Untersuchungen bereits wieder ein leichtes Spezialtraining auf.

Bürki hat sich von der im Meisterschaftsspiel gegen St. Gallen zugezogenen Hirnerschütterung (nach einem groben Foul von Kristian Nushi) rasch und weitgehend erholt. Dieses Ergebnis lieferte ein medizinischer Test-Marathon, den Bürki am Dienstag absolviert hatte.

Zu seinem Schutz vor den Auswirkungen eventueller Kopfstösse wurde Bürki eine Gesichtsmaske angepasst, die er in den Trainings tragen wird. Bürki prüft in Zusammenarbeit mit Spezialisten zudem den Gebrauch eines Kopfschutzes. Der Zeitpunkt von Bürkis Rückkehr ins Team steht noch nicht fest.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch