YB zittert sich eine Runde weiter

Die Young Boys gewinnen im Schweizer Cup gegen Kriens dank zwei prächtigen Toren von Kubo.

  • loading indicator
Ruedi Kunz

Die jüngsten Turbulenzen bei YB machten dem Erstligisten Kriens Mut. Im Clubheft entwarf der Pressechef in bester Fabulierkunst ein Szenario, wie der David aus dem Luzerner Vorort den angeschlagenen Goliath aus Bern aus dem Wettbewerb eliminieren könnte. Und auch Platz-Speaker Roger Erni geizte nicht mit kecken Sprüchen.

Kurz vor dem Anpfiff rief er die einheimischen Zuschauer dazu auf, sich unbedingt noch warm zu verpflegen. «Stellt euch auf einen langen Abend ein, Leute», sagte der ehemalige Krienser Spieler ins Mikrofon. Und beinahe hätte er recht bekommen.

Je länger die Partie dauerte, desto mehr kam YB ins Zittern. Die Berner hatten den 2:0-Vorsprung, den sie sich dank zwei prächtigen Sololäufen von Yuyo Kubo bis in die 54. Minute erspielt hatten, keine fünf Minuten verteidigen können. Dejan Sorgic gelang noch vor Ablauf der ersten Spielstunde mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze der Anschlusstreffer.

Ach und Krach

Danach suchte der Aussenseiter mit dem Mut der Verzweiflung den Ausgleich. Zweimal kam er dem Ziel nahe. In der 85. Minute kam der frühere Luzern-Spieler Sorgic freistehend zum Kopfball. YB-Goalie Marco Wölfli konnte jedoch den nicht sonderlich scharfen Abschluss behändigen. Keine Chance hätte Wölfli aber in der 90. Minute gehabt, als wieder Sorgic mit einer Direktabnahme knapp am Tor vorbeischoss. Kurz darauf folgte das grosse Aufatmen beim kriselnden YB.

Mit Ach und Krach war eine weitere Cup-Blamage abgewendet. «Es war ein typischer Cup-Fight», bilanzierte Interimscoach Harald Gämperle. Der Auftritt sei eine Stunde lang in Ordnung gewesen. «Danach haben wir den Gegner mit unserer Passivität ins Spiel zurückkommen lassen.» Wie angespannt YB nach Kriens gefahren war, verdeutlichte die Aussage von Sportchef Fredy Bickel: «Es mag verrückt tönen, doch es war eines der schwierigsten Spiele, seit ich wieder bei YB bin.»

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt