Zum Hauptinhalt springen

YB verliert zu zehnt gegen GC

Die Grasshoppers landeten bei den Young Boys den ersten Auswärtssieg der Saison. Ricardo Cabanas war mit zwei Treffern der Matchwinner für die Zürcher beim 3:1-Erfolg.

Marc Schneider sah in der 48. Minute wegen einer Notbremse die rote Karte.

Es war ein vielversprechender Auftakt vor 16'731 Zuschauern im Stade de Suisse. In der 3. Minute prüfte Cabanas erstmals YB-Keeper Marco Wölfli, und im Gegenzug verzog Alberto Regazzoni nach perfekter Vorarbeit von Carlos Varela aus 16 Metern knapp. Drei Minuten später scheiterte Mario Raimondi an Eldin Jakupovic. In der Folge neutralisierten sich die Teams mehrheitlich fernab der Gefahrenzone. Sechs Minuten vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste praktisch aus dem Nichts zum Führungstreffer; Cabanas hatte das Zuspiel von Davide Calla herrlich verwandelt. Die Berner reagierten aber noch vor der Pause. Varela lancierte mit einem Chip-Pass Regazzoni, der den Ball direkt zu Raimondi weiterleitete, und dieser traf aus kurzer Distanz mit einer schönen Direktabnahme.

Die grosse Chance von Doumbia

Die Angriffsbemühungen der Berner erlitten unmittelbar nach der Pause einen herben Dämpfer. Schneider stoppte als letzter Mann den durchbrechenden Yassin Mikari und sah zurecht die Rote Karte (48.). Die Grasshoppers kamen in numerischer Überlegenheit zu Chancen. Ein Kopfball von Samel Sabanovic streifte die Lattenoberkante (51.). Eher glückhaft kam GC jedoch zur Führung: Nach einem Corner kam Guillermo Vallori zum Schuss, den Miguel Portillo unhaltbar ablenkte (65.). In der Schlussphase schloss Cabanas einen Konter zum entscheidenden 3:1 ab. Die beste Ausgleichschance für die Berner hatte der eingewechselte Seydou Doumbia; der Ivorer verfehlte vor dem leeren Tor eine Hereingabe von Marco Schneuwly kläglich (76.).

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch