Zum Hauptinhalt springen

YB auf dem Prüfstand gegen Schachtar

Im Rahmen des MLG-Cups in Köniz treffen die Berner Young Boys auf den ukrainischen Meister Schachtar Donezk und 1860 München aus der zweiten Bundesliga.

Das Team von Coach Martin Rueda steht am MLG-Cup auf dem Prüfstand.
Das Team von Coach Martin Rueda steht am MLG-Cup auf dem Prüfstand.
Keystone

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase bestreiten die Young Boys heute (19 Uhr) gegen Schachtar Donezk und am Samstag (17 Uhr) gegen München 1860 im Rahmen des MLG-Cups in Köniz die beiden letzten Testspiele vor dem Saisonstart am Sonntag, 16. Juli, um 16 Uhr auswärts bei Aufsteiger St. Gallen. Auf dem Sportplatz Liebefeld wartet heute (19 Uhr) mit Schachtar ein Gegner von europäischem Spitzenformat auf die Berner.

Der Meister der Ukraine befindet sich mit fast 40 Spielern in der Schweiz. Am Sonntag siegte das Team von Mircea Lucescu gegen Servette 4:0, gestern gegen Thun 6:0. «Die beiden Spiele gegen Schachtar und München 1860 sind für uns eine wichtige Standortbestimmung», sagt der neue YB-Trainer Martin Rueda.

Wil mit 3:0 bezwungen

Bereits am Montag vermochten die Young Boys ihr drittes Vorbereitungsspiel gegen Challenge-League-Vertreter Wil mit 3:0 zu gewinnen. Trainer Rueda setzte 19 Spieler ein, einzig Torhüter Wölfli sowie die Innenverteidiger Nef und Veskovac spielten durch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch