Zum Hauptinhalt springen

Saftige Ohrfeigen für die Liverpooler Clubs

Arsenal setzt sich bei Everton klar durch. Und auch Tottenham lässt dem FC Liverpool keine Chance.

Freude über den Ausgleich: Torschütze Nacho Monreal (l.) bedankt sich beim Schweizer Granit Xhaka. (22. Oktober 2017)
Freude über den Ausgleich: Torschütze Nacho Monreal (l.) bedankt sich beim Schweizer Granit Xhaka. (22. Oktober 2017)
Peter Powell, Keystone
Zuerst geht das Heimteam in Front: Altmeister Wayne Rooney drückt erfolgreich ab.
Zuerst geht das Heimteam in Front: Altmeister Wayne Rooney drückt erfolgreich ab.
Peter Byrne, Keystone
Späte Wende von Meister Chelsea: Cesar Azpilicueta erzielt das 3:2 gegen Watford. Am Ende siegen die Blues im Derby mit 4:2.
Späte Wende von Meister Chelsea: Cesar Azpilicueta erzielt das 3:2 gegen Watford. Am Ende siegen die Blues im Derby mit 4:2.
Keystone
1 / 12

Nach der 2:5-Heimpleite gegen Arsenal rutscht der FC Everton in der Tabelle auf Rang 18 ab. Seit dem Jahr 2005 sind die Toffees nicht mehr schlechter in eine Saison gestartet.

Wie verunsichert die Equipe des Niederländers Ronald Koeman derzeit ist, zeigte sich bereits in der Startphase. Vor heimischem Publikum im Goodison Park verzichtete Everton in der Startphase auf Offensivaktionen und verlegte sich auf das Kontern. Arsenal im Gegensatz dazu war ab der ersten Minute darauf bedacht, Trainer Arsène Wenger, der am Sonntag seinen 69. Geburtstag feiert, den Sieg und damit den Sprung auf einen Europacup-Platz zu schenken.

Xhakas Fehler und Reaktion

Das erste Präsent machten die Gunners dann aber dem Heimteam. Ausgerechnet der Schweizer Internationale Granit Xhaka stand in der 12. Minute am Ursprung der überraschenden Führung für Everton. Der 25-Jährige hatte im Spielaufbau der Gunners den entscheidenden Zweikampf gegen Idrissa Gueye verloren. Während Xhaka am Boden liegend auf den Pfiff des Unparteiischen wartete, traf Wayne Rooney aus 18 Metern zur Führung für die Liverpooler.

Xhaka, der nach seinem Wechseln in die englische Hauptstadt nicht nur auf Wohlwollen gestossen war, machte seinen Patzer fünf Minuten vor der Pause wieder wett. Einen Weitschuss des Baslers konnte Jordan Pickford, der 30-Millionen-Pfund-Transfer von Everton, nur nach vorne abprallen lassen. Der spanische Verteidiger Nacho Monreal nutzte die Gelegenheit zum Ausgleich.

Keine Geschenke mehr nach dem Ausgleich

Ab diesem Moment war es um Everton geschehen. Die Londoner verteilten den kriselnden Liverpooler keine weiteren Geschenke mehr. Mesut Özil (53.), Alexandre Lacazette (74.), Aaron Ramsey (90.) und Alexis Sanchez (95.) schossen Arsenal zum letztlich ungefährdeten Sieg. Xhaka verzeichnete kurz vor Schluss noch einen Lattenschuss. und

Für Everton weitet sich die Krise immer weiter aus. Das mit viel Geld verstärkte Team von Ronald Koeman hat nur eines der letzten acht Spiele gewonnen. Nach dem schlechtesten Saisonstart seit zwölf Jahren wackelt der Stuhl des niederländischen Trainers.

Kanes Doublette vor Rekordkulisse

Auch das zweite Team aus Liverpool war im Duell mit einem Londoner Spitzenclub chancenlos. Der LFC kassierte im Wembley vor der Premier-League-Rekordkulisse von über 80'800 Zuschauern gegen Tottenham ein 1:4. Liverpool wollte offensiv agieren und wurde allein in den ersten zwölf Minuten zweimal ausgekontert. Mit zwölf Punkten Rückstand auf Leader Manchester City ist der erste Titel seit 1990 schon nach neun Runden der Saison kein Thema mehr für die Reds, die nur eines ihrer letzten sechs Ligaspiele gewonnen haben.

Seinen enormen Wert für Tottenham demonstrierte Harry Kane einmal mehr. Der englische Internationale traf zweimal und hat damit in 40 Partien im Jahr 2017 sagenhafte 45 Tore erzielt, acht davon in dieser Saison. Der Herausforderung Liverpool entledigten sich Kane und Co. auf beeindruckende Weise, die nächste Bewährungsprobe steht aber bereits bevor. Am kommenden Samstag spielt Tottenham auswärts gegen den punktgleichen Zweiten Manchester United.

Premier League, 9. Runde, Sonntag:Everton - Arsenal 2:5 (1:1) Tore: 12. Rooney 1:0. 40. Monreal 1:1. 53. Özil 1:2. 74. Lacazette 1:3. 90. Ramsey 1:4. 93. Niasse 2:4. 95. Sanchez 2:5. - Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka. 69. Gelb-Rote Karte gegen Gueye (Everton/Foul).

Tottenham - Liverpool 4:1 (3:1) 80'827 Zuschauer (Premier-League-Rekord). - Tore: 4. Kane 1:0. 12. Son 2:0. 24. Salah 2:1. 45. Alli 3:1. 56. Kane 4:1.

Rangliste: 1. Manchester City 9/25 (32:4). 2. Manchester United 9/20 (22:4). 3. Tottenham Hotspur 9/20 (19:6). 4. Chelsea 9/16 (17:10). 5. Arsenal 9/16 (17:12). 6. Watford 9/15 (15:17). 7. Newcastle United 9/14 (10:8). 8. Burnley 9/13 (8:9). 9. Liverpool 9/13 (14:16). 10. Southampton 9/12 (8:9). 11. Huddersfield Town 9/12 (7:10). 12. Brighton & Hove Albion 9/11 (9:10). 13. West Bromwich Albion 9/10 (7:10). 14. Leicester City 9/9 (12:14). 15. Swansea City 9/8 (6:10). 16. West Ham United 9/8 (8:17). 17. Stoke City 9/8 (10:20). 18. Everton 9/8 (7:18). 19. Bournemouth 9/7 (6:13). 20. Crystal Palace 9/3 (2:19).

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch