Zum Hauptinhalt springen

Xamax überweist September-Löhne

Bulat Tschagajew hat am Donnerstag den 87 Angestellten von Neuchâtel Xamax die Löhne und Prämien für September überwiesen.

Das Geld ist auf einmal doch da: Bulat Tschagajew hat einmal mehr alle überrascht.
Das Geld ist auf einmal doch da: Bulat Tschagajew hat einmal mehr alle überrascht.
Keystone

Xamax-Generaldirektorin Barbara Perriard bestätigte die Überweisung des Geldes gegenüber der Onlineausgabe der Westschweizer Zeitung «Le Matin». Damit ist Xamax der Aufforderung der Swiss Football League nachgekommen. Diese verlangte bis Montag, 31. Oktober, den Nachweis der Bezahlung der Saläre. Andernfalls hätte Xamax wegen Verletzung des Lizenzreglements einen Punktabzug riskiert.

Ob Tschagajew nun tatsächlich Zugang zu seinen angeblich 35 Millionen Franken auf Konten von amerikanischen Banken hat, ist aber nach wie vor nicht sicher. Gemäss Perriard wurde die Transaktion über die Postfinance abgewickelt. «Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass bis nächste Woche alle Dokumente bereit sind.» Am kommenden Dienstag will der Richter in Neuenburg über den Konkursantrag eines Gläubigers von Xamax urteilen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch