Zum Hauptinhalt springen

«Wir spielen nicht ‹Hurra, die Gams›»

Der heutige Gegner FC Basel liefert dem neuen YB-Trainer Adi Hütter eine erste Standortbestimmung.

Vor der grossen Bewährungsprobe: Kann Adi Hütter auch heute gegen Basel beide Fäuste ballen?
Vor der grossen Bewährungsprobe: Kann Adi Hütter auch heute gegen Basel beide Fäuste ballen?
Keystone

Der Auftakt ist Adi Hüter mit YB schon mal geglückt: Die zwei Siege, 4:0 gegen den Tabellenletzten Vaduz und 2:0 beim heimstarken Challenge-League-Vertreter Chiasso im Cup, haben die Wogen nach der Entlassung von Trainer Uli Forte vorerst geglättet.

Doch so richtig im Klaren über die Wirkung des Trainerwechsels ist man sich nicht. Die erste ­Standortbestimmung für den neuen YB-Trainer wartet heute Abend beim Heimspiel gegen den ungeschlagenen Meister. Die Basler sind nach acht Meisterschaftsspielen den Young Boys bereits wieder um sagenhafte 12 Punkte enteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.