ABO+

«Wir sind besser als die Brasilianer»

Für Gibraltars Nationalspieler ist Fussball ein Hobby. Sie behalten auch in der Niederlage ihren Humor – wie Captain Roy Chipolina.

Ein Land, eine Liga, ein Stadion: Gibraltars Fussball findet ausschliesslich im Victoria Stadium statt – wie hier eine Partie von Meister Lincoln. Die Zuschauer haben dabei einen wunderbaren Blick auf den Felsen.

Ein Land, eine Liga, ein Stadion: Gibraltars Fussball findet ausschliesslich im Victoria Stadium statt – wie hier eine Partie von Meister Lincoln. Die Zuschauer haben dabei einen wunderbaren Blick auf den Felsen.

(Bild: Neil Wilson)

Peter M. Birrer@tagesanzeiger

Ach, das Alter, wen kümmert das schon! Roy Chipolina ist 36, manchmal spürt er die Knochen, aber noch nie hat er einen Gedanken daran verschwendet, den Aufwand für sein Hobby zu reduzieren. Also steht er regelmässig um 6.30 Uhr auf, um während 40 Minuten seinen Körper mit Übungen in Schwung zu bringen. Ab 8 Uhr sitzt er im Büro der Zollverwaltung, gegen Abend fährt er hinüber auf spanischen Boden, um im Grenzort La Linea de la Concepcion mit den Kollegen des Lincoln Red Imps FC zu trainieren. Um 21 Uhr ist Feierabend. Chipolina sagt: «Für mich ist nichts zu viel, wenn es um Fussball geht. Ich lebe meinen Traum.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...