Zum Hauptinhalt springen

Weiche Knie am Fusse des Pilatus

YB hat gegen das unterklassige Kriens grosse Mühe, sich für die zweite Hauptrunde des Schweizer Cups zu qualifizieren. Zwei Geniestreiche von Yuya Kubo verhindern einen Berner Kollateralschaden.

Yuya Kubo traf gegen Kriens gleich doppelt.
Yuya Kubo traf gegen Kriens gleich doppelt.
Keystone

Wie schwer muss die Last gewesen sein, welche die Young Boys nach Kriens mitgeschleppt hatten? Als das grosse Zittern nach 94 Minuten endlich vorüber war, applaudierte der ansonsten kaum Emotionen zeigende Interimscoach Harald Gämperle kräftig, ehe er zu den Ersatzspielern und Staffmitgliedern eilte, um sie abzuklatschen. Auf dem Feld draussen umarmten sich die Spieler, welche sich mit Ach und Krach durchgesetzt hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.