Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka spielt sich in die Viertelfinals

Gegen den Italiener Paolo Lorenzi setzt sich Stanislas Wawrinka mit 6:3, 7:6 durch. Vor allem bei eigenem Service zeigt sich der Romand überzeugend.

Stanislas Wawrinka.
Stanislas Wawrinka.
Keystone

Stanislas Wawrinka steht beim ATP-Turnier in 's-Hertogenbosch in den Viertelfinals. Gegen den Italiener Paolo Lorenzi setzt sich Wawrinka in 73 Minuten mit 6:3, 7:6 durch.

Vor allem bei eigenem Service zeigte sich Wawrinka auf dem Weg zum zweiten Sieg gegen den 31-jährigen Aussenseiter aus Siena, im zweiten Duell innert vier Monaten überzeugend. Er schlug sieben Asse und gewann über drei Viertel seiner Punkte mit dem ersten Aufschlag.

Das einzige Break des ersten Satzes schaffte die Weltnummer 10 zum 3:1. Im zweiten Durchgang nahm Wawrinka seinem auf Serve-and-Volley setzenden Gegner den Aufschlag zum 6:5 ab, Lorenzi schaffte aber keine zwei Minuten später das Rebreak. Im Tiebreak verwertete der Schweizer Favorit seinen dritten Matchball, den ersten bei eigenem Service, zum 10:8. Nächster Gegner Wawrinkas ist der Franzose Jérémy Chardy (ATP 27), gegen den er alle drei bisherigen Begegnungen seit 2009 gewonnen hat.

si/kle

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch