Muskeln, Knie, Gelenke – das Drama um Robben

Schon im ersten Test der Saison hat es den holländischen Bayern-Star erneut erwischt. Zum 22. Mal innert sechs Jahren. Die Verletzungen des Unglücksraben in der Infografik.

Thomas Niggl@tagesanzeiger

Arjen Robben, der seit 2009 in München spielt, hat für Bayern München schon einiges geleistet. Sein Siegestreffer im Endspiel der Champions League 2012 in London gegen Dortmund hat den Holländer in München unsterblich gemacht. Doch kein Spieler des deutschen Rekordmeisters war bisher so viel verletzt wie der 31-jährige Robben, der Unglücksrabe der Bundesliga schlechthin.

Es waren vor allem üble muskuläre Probleme, die den Holländer immer wieder empfindlich zurückwarfen. So wie beim ersten Testspiel am vergangenen Wochenende unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti in Lippstadt, wo sich Robben beim 4:3-Sieg erneut an den Adduktoren verletzt hat, was eine mehrwöchige Pause nach sich zieht.

DerBund.ch/Newsnet bringt in einer Infografik die Chronologie des Übels, die aufzeigt, wann und an welcher Körperstelle sich Robben jeweils verletzt hat, wie lange er deswegen pausieren musste und wie lange er in Prozenten ausgedrückt pro Saison überhaupt gespielt hat. Die Frage steht im Raum: Was kann Robben überhaupt noch alles ertragen?

Infografik: Die Verletzungen von Arjen RobbenGrafik vergrössern

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt